Unternehmen

September 2013: Das Gebol-Projekt ist im Hinblick auf die geplante Projektzeit beendet. Für die Projektpartner in den 7 EU-Ländern war dies ein interessantes Projekt mit vielen Neuerungen, auch für einzelen Projektpartner. Beteiligte Firmen können auch nach Ablauf der Projektzeit auf die Unterstützung und den Support durch Opensaar e.V. zählen. Einfach eine E-Mail an opensaar@googlemail.com

Konzept der Nachhaltigkeit (Sustainability)

EU-geförderte Projekte im Bildungsbereich haben den Anspruch, auch nach der Förderperiode eine Nutzen zu stiften. Opensaar hat für das Konsortium ein Konzept zru Nachhaltigkeit des Projektes erarbeitet. In dem Konzept werden Maßnahmen beschrieben, die den Erfolg der Projektarbeit auch nach Ablauf der Förderdauer garantieren sollen. Bitte im Download-Bereich schauen!

Schulung im Gebol-Projekt für Unternehmen

Im Rahmen des Gebol-Projektes werden die teilnehmenden Unternehmen bei Bedarf auch geschult, bzw. nachgeschult. Es zeigt sich, dass der Einsatz von einfachen CMS-Systemen wie WordPress oder Impresspages, bzw. Joomla, den Schulungsaufwand eindeutig reduziert. Man kann sich auf die Inhalte konzentrieren, sobald man das Template gefestigt hat. Hierbei stehen viele Templates zur Verfügung, die man direkt einsetzen kann.

 

BUSINESS HELPLINE

In jedem Partnerland wird eine Anlaufstelle für erste Hilfe, Fragen und Antworten eingerichtet. Dies ist eine kostenlose Support- und Hilfestellung, die alle Projektpartner beanspruchen können, wenn sie Bedarf haben. Hierbei geht es um alle Fragen zu dem jeweiligen Projekt, zum Projektablauf.

Dank der EU-Förderung ist dieser Service kostenlos.

Kontakt per E-mail: opensaar@googlemail.com und siehe Kontaktseite!

 

Was bietet GEBOL für Klein- und Mittelunternehmen?

  • die Möglichkeit einer professionellen Webpräsenz
  • den Kontakt zu topaktuellen Entwicklungen und Kommunikationsmedien im Internet
  • die Nutzung von freier Software für den Aufbau der eigenen Webpräsenz

Was bedeutet Website in diesem Zusammenhang?

Der Begriff Website wird oft benutzt für ganz unterschiedliche Situationen. Aber was meint er wirklich? Zuerst ist es ein Sammelbegriff für eine sogenannte Internetpräsenz. Dies kann eine einfache Website sein mit wenigen Elementen (Text, Graphik, Logo) oder erweiterte Websites mit z.b. Animation/Flash, eShop, Nutzerverwaltung, Media-Integration. Es ist ein wesentlicher Teil der Projekte herauszufiltern, was exakt der BEDARF ist und wie langfristig eine Website dann auch verwaltet werden kann. Denn letztendlich muss dies das Unternehmen/der Unternehmer gewährleisten.

Tips

Die Funktionalität der Website muss gewährleistet werden – was bedeutet das?

  • Regelmässige Updates der Website Inhalte
  • Prüfen, ob Kontaktinformationen valide sind
  • Feedback erhalten
  • Neuigkeiten mit Kunden und Freunden teilen

Liste der Unternehmen, die bei GEBOL mitmachen:

1. AS Mediengestaltung, Saarbrücken [medien und socialmedia kommunikation]

2. P.I.B. Politik aus Bürgerhand, Nalbach [lokal Bürgerinitiative/Wählerliste]

3. Eddi Zauberfinger (Link: http://www.eddizauberfinger.de/]; eShop-Integration

4. Radio Primswelle [lokales Radiostation, Webradio als Schwerpunkt]

Schulen:

KBBZ Saarburg, Hermeskeil (Zusage)
Interessenten sollten sich einfach per Email an: opensaar@googlemail.com melden.
[update 18.09.2012]

Projektideen aktuell:

  • Aufbau einer Website für einen Multimedia-Dienstleister
  • Konzeption einer Website für eine kreativdesignerin
  • Konzeption einer Website für eine lokale politische NGO
  • Einsatz eines eCommerce-Shops für eine bestehende Website
  • Redesign einer bestehenden Website

 

Neues aus der Wirtschaft

  • Didacta 2012 – das GEBOL Projekt wurde auf der Didact a 2012 in Hannover vom 14. bis 18. Februar 2012 dem Publikum vorgestellt.